Dass man das Rad nicht immer wieder neu erfinden muss, ist in den meisten Köpfen angekommen. Während man bei WordPress ganz selbstverständlich Templates benutzt, machen es aber die Wenigsten bei Google Analytics. Aber für Google Analytics gibt es eine tolle Lösung. Aber wie mir in Gesprächen immer wieder auffällt, wissen viele noch nicht einmal von dieser Quelle der Inspiration. Und diejenigen, die die Quelle kennen, wissen ihren Wert oftmals nicht zu schätzen.

Ich rede von der Google Analytics Lösungsgalerie. Diese gibt es inzwischen seit einigen Jahren. Wenn man sich die Lösungsgalerie genauer anschaut, merkt man, dass es eigentlich nur ein klassisches Linkverzeichnis ist. Aber in diesem Fall verstecken sich hintern den Links verschiedene fertige Lösungen für Dein Google Analytics!

Google-Analytics-Solutions-Galerie

Vielleicht bist Du in deinem Google Analytics-Konto auch schon einmal über den direkten Link zur Galerie gestoplert. Denn du findest ihn in Google Analytics zum Beispiel, wenn Du auf „Personalisieren“ klickst:

Import-from-GalleryWenn Du dort klickst, eröffnet sich eine neue Welt von möglichen Dashboards, Berichten und erweiterten Segmenten:

Gallery-Overview

Inhalt der Lösungsgalerie

In der Galerie findet man Konfigurationen für alle Bereiche, in denen man in Google Analytics eigene Konfigurationen abspeichern kann:

  • benutzerdefinierte Berichte
  • Dashboards
  • Segmente
  • Channelgruppierungen
  • Remarketinglisten
  • Zielvorhaben
  • Zuordnungsmodelle

Leider ist die Lösungsgalerie nicht wirklich gepflegt. Das macht das Suchen nach neuen schönen Lösungen ein wenig aufwendiger. Bevor ich Dir meine Lieblingslösungen zeige, erkläre ich Dir, wie ich die Filter setze, damit ich die guten Lösungen finde.

Tipps für die Auswahl

Aktuell befinden sich 36.930 Lösungen in der Galerie. Nicht alle sind sinnvoll oder schaffen einen Mehrwert. Da man in der Regel nicht genügend Zeit hat, sich alle Lösungen einzeln anzuschauen, muss eine passende Strategie her.

Anzahl der Importe/ Downloads

Sobald jemand eine Lösung in sein System importiert, geht der Zähler einen höher:

Import-Counts

Leider ist dieser Wert nicht aussagekräftig. Denn er berücksichtigt leider nicht die Aktualität der Lösung. Oder aber, ob die Lösung überhaupt noch funktioniert. Beispiel: Das SEO-Dashboard ist leider nutzlos geworden, seit es „not provided“ gibt. Trotzdem hat das Dashboard fast 30.000 Importen und eine Durschnittsbewertung von 4,4/5.

Bewertung

Da nur wenige Benutzer die Lösungen bewerten, ist es auch schwierig anhand dieser Werte, neue gute Lösungen zu finden.

Autor

Deshalb suche ich in der Regel nach guten Autoren, von denen ich weiß, dass deren Reports gut sind. Beispiele: Avinash Kaushik, Loves Data, Nudge Digital oder auch das Google Analytics Team.

Avinansh Kauschik

Loves Data

Nudge Digital

The Google Analytics Team

Neben dem Suchen direkt in der Galerie, stoße ich auch immer wieder in Blogbeiträgen auf Namen, die ich in der Lösungsgalerie dann teste.

Datum

Und um die neuesten Features in Google Analytics zu nutzen, sortiere ich dann zusätzlich nach dem Datum.

Meine Empfehlungen

Wie versprochen, kommen jetzt ein paar lohneswerte Lösungen:

Occam’s Razor Awesomeness von Avinash Kaushik

Avinash Kaushik hat nur eine Lösung in die Galerie hochgeladen. Aber diese Lösung ist auch die am meisten importierte. Es ist eine Kombination von Dashboards, Berichten und Segmenten:

Occam’s Razor Awesomeness in der Google Analytics Solution Galerie

Achtung: Das „Ding“ ist echt umfangreich!

Dashboard für Online-Shops von Loves Data

Loves Data aus Australien hat einige gute Lösungen. Auf diesen Autoren bin ich über die Blogposts von Avinash gestolpert. Ein schönes Dashboard ist das „Online Store Revenue [Dashboard] – V2„.

Liste der Ereignisaktionen und Ereignislabel von Sparkline

Schöne Lösungen gibt es auch von Sparkline. Eine benutzerdefinierten Bericht, den ich gerne nutze, ist die „List of Event Actions and Labels„. Besonders praktisch, um sich im Rahmen eines Audits oder Relaunch einen Überblick über die genutzten Ereignisaktionen und Ereignislabel zu bekommen.

Avinash’s Market Motive Mindblowing Model

Loves Data hat den Blogpost „Avinash’s Market Motive Mindblowing Model“ von Avinash Kaushik als Basis für eine Lösung genommen. Die Lösung findest Du unter diesem Link:
Avinash’s Market Motive Mindblowing Model

Das war jetzt eine kleine Auswahl und ein Einstiegspunkt für Deine Reise in die Google Analytics Solutions Gallery. Wenn du weitere tolle Filter oder Lösungen in der Lösungsgalerie findest, dann ab damit in die Kommentare.

Fazit

Ich empfehle Dir, wenn Dein Chef oder Kunde nach bestimmten Berichten oder Dashboards in Google Analytics fragt, dann schaue zuerst in die Google Analytics Lösungsgalerie. Wenn Du Glück hast, hat sich jemand schon die Arbeit gemacht und Du kannst die Lorbeeren für die schnelle Umsetzung kassieren.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.