Lunch mit mir! Mittagessen mit Michael Janssen.

Am letzten Wochenende war ich auf dem Barcamp Ruhr. Und da habe ich von einer Idee erfahren, die so klasse ist, dass ich sie direkt heute „klaue“. Es geht darum, dass man mich zum Lunch treffen kann. Dafür müssen wir uns noch nicht einmal kennen. Meiner Meinung nach eine super spannende Idee.

Aber jetzt mal von vorne: Die Firma sipgate aus Düsseldorf lädt dauernd zum Lunch ein. Beim Lunch kann man sich mit den Mitarbeitern von sipgate über unterschiedliche Themen unterhalten. Das einzige was man für die Luncheinladung tun muss, ist dieses Formular auszufüllen: lunch.sipgate.de. Auf dem Barcamp habe ich mich mit Stefan Lange-Hermann  von sipgate unterhalten und er hat mir erzählt, wie inspirierend diese Unterhaltungen beim Mittagessen für beide Seiten sind.

Weil ich diese Idee super spannend finde, werde ich die Idee übernehmen – aber für mich anpassen: Ab sofort reserviere ich einen Tag in der Woche für einen Lunch mit einer Person von meiner Luncheinladungsliste. Für diesen Lunch kannst Du dich anmelden/ registrieren/ bewerben (keine Ahnung, wie man das nennen soll). Dieser Lunch findet in Köln statt und ich suche für jedes Mal eine passende Lokalität aus. Für den Lunch reserviere ich mindestens ein Zeitfenster von einer Stunde, so dass wir Zeit haben, in Ruhe zu sprechen. Wenn es thematisch passt, sind es vielleicht auch mal zwei Personen von der Lunchliste. Deshalb solltest du auch bei dem Ausfüllen des Formulars das grobe gewünschte Thema anreissen.

Falls Du dich jetzt fragst, worüber man denn bei so einem Lunch reden könnte, wir könnten reden über:

  • einen bestimmten Beitrag aus meinem Blog
  • eine bestimmte Technologie, die ich einsetze
  • einen Event, den ich besucht habe
  • ein Problem, zu dem Du meine Einschätzung haben möchtest
  • eine Idee, die Du mir vorstellen möchtest

Und ein ganz wichtiger Hinweis: Wenn Du dich anmeldest, müssen wir uns noch nie begegnet sein. Ich bin da sehr offen, mit wem ich mich beim Lunch treffe. Und jetzt keine falsche Scheu, sondern direkt das Formular ausfüllen:

Lunch mit Michael

  • Falls du meinst, dass ich noch irgendwas wissen sollte, dann pack' das in dieses Feld.

Ich wurde darauf hingewiesen, dass ein Disclaimer Sinn machen könnte. Deshalb kommen hier ein paar Zeilen.
Disclaimer: Dies ist ein Versuch von mir, ich habe keine Ahnung, wie viele sich melden werden. Und ich habe auch nur vor, einen Tag die Woche lunchen zu gehen. Also nicht böse sein, falls Du nicht direkt dran kommst. Achja, das Ausfüllen des Formulars ist keine Garantie dafür, dass Du mit mir essen gehst.

Über den Author

Michael Michael Janssen unterstützt Firmen im Bereich der Datenanalyse und Prozessoptimierung im Online-Marketing. Und bei Bedarf verhilft er TYPO3-Seiten zu mehr Power.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.